In der EU werden jährlich 300 Mio - in Deutschland 45 Mio -  männliche Küken direkt nach dem Schlüpfen erstickt oder lebendig (!) geschreddert, da sie keine Eier legen und für die Mast zu wenig Fleisch ansetzen. Auch weibliche Küken werden vergast - wegen Überproduktion! Ca. 13,6 Millionen Schweine landen bei uns auf dem Müll!  Entfernung von Kuhhörnern, das Kupieren von Schweineschwänzen, Ferkelkastrationen, Schnäbelkürzen - alles ohne Betäubung und unerträglich schmerzhaft für die Tiere - brauchen wir hier nicht ausführlicher zu erwähnen. Das ist leider bereits bekannt. Die Zustände in den Schlachthöfen sind zum Teil erschreckend und grausam. Das Personal ist oft ungeschult und überfordert. Nach offiziellen Schätzungen gelangt so z.B. etwa 1 % der Schweine ins Brühbad, die wach sind oder dort aufwachen und bei lebendigem Leib verbrüht werden. Das ist 1 Schwein jede Minute! Dokumentarische Informationen:
Doku von Manfred Karremann “Im Schlachthof” Teil 1*
Doku von Manfred Karremann “Im Schlachthof” Teil 2*
* eine Verlinkung zum Film ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht erlaubt. Über eine Suchmaschine (Titel eingeben) findet man ihn aber schnell....
Wenn alle ein bisschen weniger Fleisch essen würden, wäre das ein einfacher, kleiner Schritt für jeden Einzelnen, aber ein großer für die Menschheit! Harald Lemke (Ernährungsethiker)
fair
netzung, aufklärung und einsatz für tierrechte