Die Milchindustrie ist vielleicht sogar die brutalste Tierindustrie überhaupt. Sie ist ausbeuterisch, es gibt dort, was die Operzahlen angeht, wahrscheinlich sogar mehr Leiden, als in der Fleischindustrie. Melanie Joy
milchkühe Die Zustände in der Milchrind-Haltung, das Leiden für die Milchproduktion und die Gefahren von zu viel Milchkonsum
Nein, wir nehmen sie uns. ... wenn sie ein Kalb geboren haben, welches ihnen sofort nach der Geburt weggenommen wird.
Geben Kühe eigentlich immer Milch?
Bild aus der Werbung:
Bild aus der Realität:
.
.
.
.
Kuhmilch bewirkt genau das Gegenteil von dem, was uns die Medien & Werbung täglich weismachen: Informiert Sie die Kuhmilch-Werbung beispielsweise über mögliche Symptome, die auf eine Kuhmilch- unverträglichkeit oder Laktoseintoleranz hinweisen könnten (z. B. Häufige Erkältung, Infektionsanfälligkeit, Atemwegserkrankungen, Darmprobleme, ...)? Liefert die Kuhmilch-Werbung konkrete Informationen über den wirklichen Alltag in den Massenställen der Kuhmilch-Produzenten? Über Krankheiten oder über Hormon- und Medikamenten-Einsatz? Wird in der Kuhmilch-Werbung erklärt, welche industriellen Verarbeitungsschritte die Kuhmilch durchläuft, bevor sie im Verkaufsregal steht? Erzählt irgendjemand von den qualitativen Änderungen der Milch durch die industrielle Verarbeitung (Pasteurisierung, Homogenisierung, Ultrahocherhitzung etc.) und deren negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit? Nein, denn die Antworten auf all diese Fragen würden dazu führen, dass annähernd jedem der Appetit auf Kuhmilch verginge.
... deswegen sind sie dauerschwanger und nach 5 Jahren so ausgezehrt, dass sie zum Dank geschlachtet werden.
... 4,3 Mio. Milch-Kühe vegetieren in Deutschland - davon 1 Mio. in ganzjähriger Anbindehaltung.
... die Milchindustrie sagt uns, die Milch sei gesund, von dem Blut, den Hormonen oder dem Eiter in der Milch sagt sie nichts. 
... der Mensch ist das einzige Wesen, welches nach dem Säuglingsalter noch Muttermilch trinkt  
Quelle: zentrum-der-gesundheit.de
Was wissen Sie über Kuhmilch?
fair
netzung, aufklärung und einsatz für tierrechte